Immobilien auf Teneriffa als Wertanlage

Eine Immobilie auf Teneriffa als Wertanlage, zum Bewohnen, für den Urlaub oder zum Untervermieten, 2020 lohnt es sich immer noch eine Villa, Haus oder Wohnung in Spanien zu kaufen.

Ein Dorfhaus auf luftiger Höhe, eine kleine Finca mit viel Land im Norden, oder das Strandhaus im Süden, auf Teneriffa gibt es viele Möglichkeiten seine eigene Traumimmobilie zu finden. Eine gute Immobilie in Europa als Kapitalanlage ist ebenfalls sehr begehrt und mittlerweile auch in China, Russland und anderen weit entfernten Ländern als sicheres Portfolio sehr geschätzt. Im Bereich Immobilien als Kapitalanlage sprechen wir jedoch von Villen und Anwesen ab 2 Millionen Euro aufwärts, die bestimmt nie bewohnt und genutzt werden, sondern nur auf Papier glänzen.

Aber Vorsicht und Obacht bei der Wahl des Maklers!

Leider gibt es viele Betrüger auf der Insel, die nur Ihr Geld ohne Gegenleistung wollen oder mit Halbwarheiten nicht aufrichtig sind. Versteckte Kosten, falsche Anwälte, fehlender Grundbucheintrag ,Probleme mit der Infrastruktur oder schwere Baumängel, die negative Liste ist lang.

Wer aber mit gesundem Menschenverstand und einem guten spanischen Anwalt, am besten aus Madrid agiert, macht alles richtig und hat nichts zu befürchten.

Dann können die Juwelen auf dem Immobilienmarkt Teneriffas getrost gekauft werden. Wie die in den 70er Jahren erbauten Villen von Deutschen und Festlandspanier, die mit hochwertigen Baumaterialien die Objekte voll ausgestattet haben und dies auf registrierem Land mit einer guten Infrastruktur. Diese Traumimmobilien haben zum Teil unverbauten Panoramablick mit viel Platz und im Garten einen im Sommer kühlenden Pool.

Die Immobilienpreise auf Teneriffa 2016 bis 2019

Die Auswahl an Immobilien auf Teneriffa ist groß und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dank der stetigen Generationswechsel kommen jedes Jahr einige neue Immobilien auf dem Markt, die von Erben zum Verkauf frei gegeben werden und dann heißt es: gut prüfen und sofort kaufen.