Warum als EU Bürger weiter in Deutschland leben, anstatt ins Paradies auszuwandern?

Teneriffa gehört zum Archipel der kanarischen Inseln unter spanischer Flagge und hat aufgrund der Nähe zur nordafrikanischen Westküste garantiert ein ganzjährig angenehmes Klima. Teneriffa besitzt die optimale geographische Lage zwischen der subtropischen und der gemäßigten Klimazone und wird wegen diesem außergewöhnlichem Klima auch die Insel des ewigen Frühlings genannt.

Schon in der Antike bekamen Teneriffa und die anderen kanarischen Inseln poetische Namen: Der Garten von Hesperides, Atlantida oder die glücklichen Inseln. Diese Bezeichnungen deuten darauf hin, welch ideale Lebensbedingungen auf der Insel mit den veschiedenen Vegetationszonen herrscht. Auf Teneriffa gibt es die surreale Kulisse der Vulkanberge zu bestaunen, paradiesische Sandstrände, dichte Lorbeer- und Kieferwälder, tausendjahre alte Drachenbäume und urtypisch kanarische Dörfer.

Diese landschaftliche Vielfalt, kombiniert mit einer sehr guten Infrastruktur ist der Mehrwert von Teneriffa, es ist wie ein ganzer Kontinent im Miniformat. Die Schönheit der Flora und Fauna lässt sich wunderbar erwandern, vom schneebedecktem Teide, dem höchsten Berg Spaniens, über gigantische Schluchten und schroffen immer grünen Berghängen im Norden der Insel, bis hin zu den traumhaften Stränden edr Atlantikküste.

Teneriffa - die größte der "Glücklichen Inseln"

Teneriffa entstand vor ca. elf Millionen Jahren ursprünglich als ein Vulkan, mit einer grandiosen und mondähnlichen Landschaft in Teilen der Insel, mit einer vielfältigen Vegetation in höheren Lagen und bezaubernden Küstenorte,  die bis heute einzigartig sind.

Teneriffa ist ein Magnet für den Wandertourismus und Sonnenanbeter und zieht jedes Jahr neue und wiederkehrende Fans auf das Archipel an die südlichste Spitze Europas. Wer auf eine Erkundungstour geht, der entdeckt das authentische, ursprüngliche Teneriffa im Norden der Insel und hinter den Hotelhochburgen im Süden bei Arona und Adeje die Traumstrände. Frühlingshafte Gefühle das ganze Jahr und gelassene Lebensfreude mit dem Zauberwort "mañana" (lieber morgen als heute). Die Kultur, und Sprache der Bewohner Teneriffa`s zeugen vom fröhlich, spanischen Lebensgefühl, denn die kanarischen Traditionen und deren Feste werden das ganze Jahr über gepflegt. Urlauber sind herzlich eingeladen, an Feierlichkeiten ganz verschiedener Art teilzunehmen: an den Pilgerfahrten, dem Lucha Ringkampf und dem berühmten Karneval mit südamerikanischen Flair.

Der schlafende Feuerberg Teide (weißer Berg) bietet moderne Freizeitgestaltung ebenso an, wie den erholsamen Rhythmus des einfachen und gelassenen spanischen Lebensstils. Weitere Informationen zur Freizeitgestaltung können Sie über Freizeit und Aktivitäten auf Teneriffa lesen und Tickets direkt buchen.

Dort wohnen und arbeiten, wo Andere Urlaub machen.

Work-life-balance auf hohem Niveau. Dieser Gedanke wird schon so manchem Urlauber gekommen sein, wenn die Freizeit auf der wunderschönen Kanareninsel Teneriffa beendet ist. Bei den Schlauen und Mutigen folgt dann manchmal die Tat und ein Umzug auf die Insel ist beschlossen. Leider sind einige dieser Aktionen sehr blauäugig Bedacht und können zum existenziellen Reinfall werden. Doch dank Corona und des digitalen Fortschritts mit idealer Internetanbindung auf Teneriffa können Onliner meist besser als von Deutschland aus agieren, da die Lebensbedingungen und IT Kapazität mit Breitbandanbindung und sehr gutem G3/4 Netz hervorragend sind.

Grundvoraussetzung für ein Wohnen auf Teneriffa ist die Kommunikation und das Erlernen der Sprache. Geht man als Pensionär auf die Insel, kann man das Lernen der spanischen Sprache in Ruhe starten. Eine junge Familie hingegen, die ihr Leben auf Teneriffa mit Kind und Kegel aufbauen möchte, sollte schon mit sprachlichen Vorkenntnissen umziehen, da ihr Leben in einem fremden Land beginnt und das Verständnis untereinander primär unabdingbar ist. Außerdem ist Spanisch für das Leben, die Nachbarschaft und Behördengängen von großem Vorteil.

EU Bürger haben das Recht in einem EU Land Ihrer Wahl zu leben.

Wer innerhalb der EU Auswandern möchte, sollte sich auf Teneriffa zunächst kurzfristig eine Unterkunft anmieten und schauen, welche Region auf der Insel für seine Belange am Besten ist. Denn Vorort kann man schneller an seine Traumimmobilie gelangen, als sich nur auf die virtuellen Informationen aus dem Web oder Erzählungen von Freunden und Bekannten zu verlassen.

Wer nun das Glück hat über Rücklagen zu Verfügen, Homeoffice - von Zuhause aus Arbeiten kann, oder eine regelmäßige Rente aus der Heimat bezieht, kann auf der größten kanarischen Insel sehr gut leben. Sollte die finanzielle Lage allerdings so nicht zutreffen, sollte sich der Auswanderer rechtzeitig um die Finanzen kümmern, um seinen Lebensunterhalt aufrecht halten zu können.

Einen guten Job auf Teneriffa zu finden, ist aber bis auf wenig gefragte Spezialisten auf der Insel, fast unmöglich. Aktuelle Zahlen von EURES bestätigen dies mit ca. 200.000 Arbeitslosen Menschen in September 2019 auf den Kanaren gehört das Archipel mit dem höchsten Beschäftigungsdefizit, vorallem in der Jugendarbeitslosigkeit zu den Sorgenkinder Spaniens.

Sollten Sie jedoch über finanzielle Möglichkeiten verfügen und eine Unternehmung auf Teneriffa gründen, Ausbildungs- und Arbeitsplätze schaffen, sowie einen langfrisitigen Erfolgsplan vorlegen, erhalten Sie große und zum Teil finanzielle Unterstützung duch die Regierung und über das EU Förderprogramm.