Das Wetter und Klima auf Teneriffa

Das nahezu immer warme Wetter und das milde Klima machen es möglich, auch während unserer Wintermonate den Urlaub auf Teneriffa mit Baden und herrlichen Spaziergängen zu verbringen und die Faszination der Pflanzen zu erkunden. Auf Teneriffa gedeihen beispielsweise wild wachsende Orchideen, Palmen und Kakteen und weitere Blumen und Pflanzen, für deren Gedeihen in Deutschland Gewächshäuser notwendig sind und die in unseren Gefilden meist in einem Botanischen Garten in einem Gewächshaus zu bewundern sind. Das milde Klima und das warme Wetter auf Teneriffa macht es sogar tropischen Pflanzen möglich, dort in freier Natur zu gedeihen.

Milde Temperaturen auf der Insel des Ewigen Frühlings

Aufgrund der klimatischen Bedingungen in Teneriffa mit ganzjährig milden Temperaturen wird Teneriffa auch als Insel des Ewigen Frühlings bezeichnet. Das milde Wetter während unserer Wintermonate lässt viele Rentner und diejenigen, die es sich zeitlich erlauben können, dem kalten Winter in Deutschland entfliehen, um die Sonne auf Teneriffa als Langzeiturlauber zu genießen. Das Azorenhoch und die Nordost-Passatwinde prägen das Klima auf Teneriffa und sorgen dafür, dass es ganzjährig angenehmen warm ist. Der Teide als höchster Berg Spaniens bildet inmitten der Insel Teneriffa eine Wetterschneise zwischen Nord und Süd. Die Wolken, die sich tagsüber am Teide sammeln, gelangen nur selten in den Süden sondern regnen sich in den Lorbeer- und Kiefernwäldern am Teide ab. Damit ist der Norden von Teneriffa auch im Sommer bei den heißen Temperaturen grün und vegetationsreich, und der Süden ist im Sommer dadurch entsprechend trocken. Die durchschnittlichen Temperaturen, die im Urlaub auf Teneriffa zumindest die Touristen fast immer zum Baden einladen, liegen bei 17,9°C im Januar und 25°C im August. Die meisten Regentage hat der Dezember mit durchschnittlich 6 Tagen Regen, im Juni und Juli treten dagegen durchschnittlich überhaupt keine Regentage auf. Für alle, die im Urlaub Sonne und Wärme pur genießen wollen, ist Teneriffa ein ideales Reiseziel, auch im Winter. Das milde Klima ist zudem prägend für alle Inseln der Kanaren.

Farbenprächtige Pflanzen auf der stets frühlingshaften Insel Teneriffa

Durch das warme Wetter und milde Klima gedeihen zahlreiche Pflanzen auf Teneriffa, die ansonsten eher in tropischen Gefilden zu finden sind. Beispielsweise sind dort wild wachsende Orchideen heimisch, herrliche Palmen säumen den Strand und im Süden sind die Kakteen die idealen Pflanzen für die extreme Trockenheit in den Sommermonaten. Zudem gedeihen zahlreiche endemische Pflanzen auf Teneriffa, wie die Kanarische Kiefer und der Kanarische Drachenbaum. Große Sträucher der Weihnachtssterne, die hierzulande allenfalls im Gewächshaus oder als Topfpflanzen in der Wohnung oder im Wintergarten existieren, und auch die Strelitzie aus Südafrika sind Pflanzen, können bei dem angenehmen Wetter und milden Klima auf Teneriffa problemlos gedeihen, obwohl diese dort nicht ursprünglich beheimatet sind.

Zögern Sie nicht eine Immobilie auf Teneriffa anzumieten oder als sichere EU Kapitalanlage und Urlaubsdomizil zu erwerben.